Trotz Urlaub bist Du chronisch erschöpft und depressiv?

Wenn im Schlafzimmer vor Müdigkeit so gar nix mehr prickelt, aber der Nachtschlaf auch keine Erholung bringt, sich bleierne Müdigkeit durch das Leben zieht und es übermenschliche Kräfte kostet den Alltag zu meistern, sollte jeder Betroffene schnell ein paar Gänge zurückschalten, bevor das Leben ihn in die Zwangspause schickt. Diese Zwangspausen sind nämlich in der Regel sehr unangenehm und kommen grundsätzlich, wenn man sie am wenigsten brauchen kann!

Im Fachjargon nennt man den Zustand chronisches Erschöpfungssyndrom (chronic fatique Syndrom).

Ist ein Mensch in dieser Situation gelandet, braucht es mehr, um wieder fit zu werden, als „nur“ lange zu schlafen oder 2 Wochen Urlaub. In der Regel sind unsere Kraftwerke in den Zellen (Mitochondrien) dann schon zu wenig vorhanden, geschädigt oder blockiert und müssen dringend aufgebaut werden.

Hier nur ein paar mögliche Symptome bei massiver Erschöpfung:

  • Neigung zum Frieren
  • Infektanfälligkeit
  • keine Konzentrationskraft mehr
  • Angst- und Panikstörungen
  • Depression
  • Schlafstörungen
  • keine Muskelkraft mehr
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Libidoverlust
  • Herz-Kreislaufprobleme
  • Reizdarm, Gastritis
  • Gereiztheit und Ungeduld, Sozialphobie
  • Allergien und autoaggressive Erkrankungen


Die Ursachen sind vielfältig und meistens bauen sich die Symptome über längere Zeit auf. Da ist zum Beispiel jahrelanger Stress im Beruf, in der Familie oder es bestehen Existenzängste. Dadurch werden von der Nebenniere ständig Stresshormone ins Blut abgegeben und es kommt zu einer Kaskade von Reaktionen.

Auf längere Sicht folgt eine Erschöpfung der Nebenniere, deren Konsequenz eine Infektanfälligkeit ist. Kommt es jetzt noch zu einem Virusinfekt, z.B. mit dem „Stressvirus“ Epstein-Barr (Pfeiffersches Drüsenfieber), kann das ganze System entgleisen und die Schilddrüse in eine Unterfunktion rutschen.

Damit haben wir einen richtigen Circulus vitiosus, denn so wird die Erschöpfung noch intensiver und es kann obendrein zu einer Depression kommen.

Also, was tun bei chronischer Erschöpfung?

  1. Akzeptiere die Tatsache der Erschöpfung und gebe Dir Ruhe, die Du brauchst. Du darfst, ja sollst sogar an Dich denken und bist niemandem Rechenschaft schuldig. Nimm Dir Zeit für Dich und Deine Wünsche.
  2. Schaue nach den Ursachen der Erschöpfung und sei dabei ehrlich zu Dir selbst. Dann ziehe die Konsequenz und     ordne Dein Leben neu. Wenn Du Hilfe dabei benötigst, hole sie Dir.
  3. Das Anpassen der Lebensweise und der Ernährung ist extrem wichtig. Wenn nicht ausreichend geschlafen wird und die Ernährungsgewohnheiten suboptimal sind, kann der Körper nicht regenerieren. Meide schnell verfügbare Kohlehydrate, Alkohol und andere toxische Substanzen (inkl. toxische Menschen). Die sogenannte Paleo Ernährung ist empfehlenswert. Sie ist übrigens auch für Vegetarier machbar, denn es braucht für Paleo kein Fleisch. Viel stilles, reines Wasser trinken wenn möglich Wasserstoffwasser Info dazu unter: http://wasserstofftherapie.de/ Tanke viel frische Luft und Sonne und vor allem, Comuter und Telefon haben öfter Pause, den nichts ist so wichtig wie Du selbst!
  4. Lass ein Blutbild machen und in diesem Rahmen auch die Schilddrüse, Eisen, Vit D3 und Vit B12 abklären. Bei meinen Patienten kläre ich auch immer durch persistierende Erreger bedingte Belastungen und Allergien b.z.w. autoaggressive Erkrankungen ab.
  5. Hole Dir Hilfe aus der Natur, hier meine Empfehlung:
    Bitte beachtet, dass Ihr mit der gewonnenen Kraft gut haushaltet. Es ist nicht ratsam dann genauso weiter zu machen wie bisher, vor allem bei Variante 1 ist es für längere Zeit wichtig, so wenig Stress ins Leben zu lassen wie möglich um der Nebenniere eine Chance zur Regeneration zu geben. Deshalb dosiere ich in dieser Situation auch niedriger. Täglich Magnesium 2x 400 mg und Vit D3 5000 I.E ist die Basis. Dann je nach Situation:

    1. Wenn Du schon massiv erschöpft bist (Burnout):
    Cordyceps Pulver Kaps. 2-2-2, ca. 20 Min. vor dem Essen Roter Ginseng Kaps. 1-1-0, ca. 20 Min. vor dem Essen Reishi Plv. Kaps. 0-0-2-und 2 vor dem zu Bett gehen

    2. Wenn Du zwar gestresst, aber noch nicht erschöpft bist:
    Cordyceps Extrakt Kaps. 2-0-2, ca. 20 Min. vor dem Essen Roter Ginseng Kaps. 2-2-0, ca. 20 Min. vor dem Essen Reishi Plv. Kaps. 2 vor dem zu Bett gehen

Hier ein kleines Geschenk für Euch:
Wenn Ihr Cordyceps, Reishi und/oder Ginseng bestellen wollt, bekommt Ihr mit diesem Gutscheincode: 318798  bei der
Firma Terramundo 10% auf die Erstbestellung

https://www.terra-mundo.de/vitalpilz-produkte.html


Bitte beachtet Sie, dass diese Empfehlung keinen persönlichen Kontakt zu einem Arzt oder Heilpraktiker ersetzen kann!

Gerne könnt Ihr Euch unter www.vitalpilzberatung.de das eBook "die heilende Kraft der Pilze für Menschen" oder „die heilende Kraft der Pilze für Tiere“ downloaden und Euch in meinen Newsletter eintragen. Dann bekommt Ihr so ca. 4x im Jahr Infos zu neuen und/oder spannenden Themen rund um Medizinalpilze.

Habt eine schöne Zeit und passt auf Euch gut auf heart

Archiv-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Kategorie-Einstellungen
blockHeaderEditIcon
Schlagwortwolke
blockHeaderEditIcon
Block7
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Vitalpilzberatung

Vitalpilzberatung Doris Richtsteig

Heilpraktikerin und
geprüfte Pharmareferentin


Doris Birgit Maria Richtsteig
Im Oberwang 2
87439 Kempten
Deutschland

Tel: 0831-69727013

info@vitalpilzberatung.de

Block8
blockHeaderEditIcon

eBook

Die heilende Kraft der Pilze

Die heilende Kraft der Pilze

Hier Können Sie das eBook kostenlos anfordern →

Block9
blockHeaderEditIcon

Newsletter

Um Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen zu können, bitten wir Sie um Eintragung Ihres Vor- und Nachnamens. 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*